Was ist Yoga

Was ist Yoga?

Das Wort „Yoga“ bedeutet Einheit, Harmonie, es geht um Vereinigung von Körper, Geist und Seele.

 

„Yoga heißt, in Einklang zu sein mit dem Selbst, sich in jedem Augenblick im Leben dessen gewahr zu sein und in der Gegenwart zu leben. Wenn man in der Gegenwart lebt, ist man im Einklang mit dem Selbst. Yoga heißt nicht nur, im Einklang mit dem eigenen Wesen zu sein, sondern mit der gesamten Schöpfung – nicht getrennt zu sein, sondern die Einheit mit allen anderen zu fühlen.“ (Urmila Devi)

 

Es gibt mehrere Yogawege um das zu erreichen:

  • Hatha Yoga ist wohl der bekannteste Yogaweg. Er umfasst die körperorientierten Praktiken: Asanas (Yogastellungen), Pranayama (Atemübungen) und Tiefenentspannugstechniken. Es ist ein über 5.000 Jahre altes Übungssystem.
  • Karma Yoga ist der Yoga der Tat, des selbstlosen Dienstes, helfen, ohne Anerkennung zu erwarten, so wie es z. B. Mutter Theresa tat. Karma Yoga hilft unser Ego zu brechen.
  • Bei Raja Yoga geht es um Meditation und mentales Training. Er erklärt, wie der menschliche Geist funktioniert und wie wir ihn beherrschen können.
  • Jnana Yoga ist der Yoga des Wissens, Studium religiöser Schriften. Er ist der philosophische Teil des Yoga.
  • Bhakti Yoga ist die Hingabe und Liebe zu Gott. Hier geht es um das Gebet, um das Singen religiöser Lieder (Mantra-Singen), um religiöse Rituale, wodurch sich das Herz öffnet und man mit dem Göttlichen in Kontakt kommt.
  • Kundalini Yoga ist der Yoga der Energie. Er beschreibt den Astralkörper mit seinen Chakras (Energiezentren) und Nadis (Energiekanälen). Die Übungen in Kundalini Yoga reinigen den Astralkörper, erhöhen die Lebensenergie und öffnen und harmonisieren die Chakras.

 

Deswegen ist Yoga kein Sport. Yoga ist vielmehr eine Lebensphilosophie, die alle Bereiche des Lebens mit einbezieht, um das Einswerden von Körper, Geist und Seele und somit die Selbstverwirklichung zu ermöglichen. Vor allem aber dient Yoga in unserer westlichen Welt der Gesundhaltung des Körpers. Yoga versteht sich vor allem als Weg, seelisch zu wachsen und zu sich selbst zu finden – AUCH über körperliche Bewegung. Yoga ist eine Einladung, sich auf das Hier und Jetzt einzulassen, ohne dabei bereits auf die nächste Trainingseinheit oder den nächsten Termin zu denken. Und Yoga ist eine Lebenseinstellung, in der permanentes Konkurrenz- und Leistungsdenken keinen Platz haben sollte.